Die Bedeutung von Hochschulen für Cluster (German Edition) by Julia Pudell

By Julia Pudell

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, administration, enterprise, be aware: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Seminar 'Regionale Entwicklung', Sprache: Deutsch, summary: Die Bedeutung von Wissen als entscheidende Ressource für Innovationsprozesse hat in den letzten Jahrzehnten immer mehr zugenommen. Hochschulen1 gewährleisten, dass Wissen in ökonomisch sinnvoller Weise eingesetzt und verwendet wird und damit zu wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand beiträgt (Bercovitz, Feldman, 2006, 175). Das Wissen der öffentlichen Forschungseinrichtungen kann auf verschiedenen Wegen in die Wirtschaft der quarter übertragen werden, beispielsweise über die Produktion von Humankapital, durch gemeinsame Forschungsprojekte mit privaten Firmen und über die Gründung von Spin-Off Unternehmen. Insofern sind Hochschulen und Forschungsinstitute ein entscheidendes aspect innovativer Cluster 2 und nehmen als wissensproduzierende
Einrichtungen eine Schlüsselrolle für die wirtschaftliche Entwicklung
einer Industrie ein. Aus der engen räumlichen Vernetzung der Teilnehmer in einem Cluster ergeben sich Agglomerationseffekte – neben der Herausbildung eines speziellen Arbeitsmarkts und einer speziellen Infrastruktur sind hier insbesondere die Wissens-Spillover zu erwähnen. Besonders für wissensintensive Industrien ist räumliche Nähe zu Hochschulen von Vorteil, da sie die Verknüpfung von öffentlichen Forschungseinrichtungen mit der Privatwirtschaft
erleichtert und einen intensiven Wissensaustausch innerhalb des Clusters ermöglicht (Morosini, 2003, 307).
Welchen Einfluss können Hochschulen auf die Entstehung eines regionalen Clusters haben und inwiefern tragen sie zur Erhaltung bzw. Erweiterung einer solchen Agglomeration bei?
Die Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung führt zu dem Ergebnis, dass universitäre Forschung zur Ansiedlung und Konzentration von innovativen Unternehmen führen kann, wenn sie von entsprechender Qualität ist. Zudem werdend die Effekte von Hochschulen und öffentlichen Forschungsinstitutionen auf die wirtschaftliche Regionalentwicklung von der Beschaffenheit des regionalen Umfeldes bestimmt. Entscheidend für die Herausbildung und den Erfolg eines Clusters sind die Wissensbasis der quarter und die Fähigkeit, dieses Wissen aufzunehmen, zu nutzen und in Innovationen umzuwandeln.

Show description

Read More →

Inflation Targeting: Darstellung und kritische Würdigung by Hüsrev Akaslan

By Hüsrev Akaslan

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, notice: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, forty Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Aktivistische Geldpolitik kann langfristig keine realwirtschaftlichen Erfolge generieren, sondern nur inflationistischen Druck erzeugen, der lediglich zu hohen ökonomischen Kosten abgebaut werden kann. Es besteht mittlerweile Konsens darüber, dass Inflation wirtschaftliche Effizienz und Wachstum beeinträchtigt, weshalb niedrige und stabile Raten notwendig sind, um die anderen ökonomischen Ziele wie Beschäftigung und Output zu realisieren. So haben die Zentralbanken der Industrieländer in den vergangen Jahrzehnten die Inflationsraten kontinuierlich senken können und somit eine Grundlage für solide Wachstumsraten gelegt. Preisniveaustabilität gilt deshalb als wichtiges Ziel der Geldpolitik. Die drei Hauptstrategien zur Erreichung von Preisniveaustabilität sind Geldmengensteuerung, Inflationssteuerung und Wechselkursstrategie. Gegenstand dieser Arbeit ist das Inflation focusing on, auch direkte Inflationssteuerung oder Inflationszielstrategie genannt. In der vorliegenden Arbeit wird die Strategie der direkten Inflationssteuerung zunächst anhand von zentralen charakteristischen Merkmalen dargestellt und dann kritisch gewürdigt.

Show description

Read More →

Die Balanced Scorecard in der Beschaffung (German Edition) by Alexander Wichmann

By Alexander Wichmann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, word: 2,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institiut für Krankenhausmanagement), Sprache: Deutsch, summary: Seit ihrer Entwicklung Anfang der 90er Jahre durch Kaplan und Norton hat die Balanced Scorecard1 als Steuerungsinstrument in vielen Unternehmen Einzug gefunden. 2 Eine Begründung für den Erfolg der BSC könnte darin liegen, dass sich mit ihrer Hilfe die wichtigsten Faktoren für den Unternehmenserfolg obvious darstellen lassen. Neben der BSC für das Gesamtunternehmen lässt sich die BSC ebenso für Unternehmensteilbereiche verwenden. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Beschaffung ist es mithin für viele Unternehmen sinnvoll, eine Beschaffungs-Balanced Scorecard3 zu entwickeln. four Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer derartigen Scorecard für die Beschaffung.

Die Arbeit ist so aufgebaut, dass in Kapitel zwei zunächst eine allgemeine Unternehmens Scorecard beschrieben wird. Es wird dabei eine Unterteilung vorgenommen zwischen der Funktion der BSC als reines Kennzahlensystem und der Möglichkeit die BSC als Managementsystem einzusetzen. Kapitel drei stellt die Aufgaben des Beschaffungsbereichs dar, wobei hier insbesondere die prozessorientierte Sicht betont wird. Die Entwicklung der B-BSC ist der Hauptteil dieser Arbeit. Nachdem zunächst die Einsatzvoraussetzungen geklärt werden, wird eine Beschaffungsstrategie und im weiteren Ziele und Kennzahlen für die einzelnen Perspektiven entwickelt. Daran anschließend folgt eine kritische Betrachtung der Einsatzmöglichkeiten. Die Arbeit endet mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse.

Show description

Read More →

Die Produktionsfunktion vom Typ B (German Edition) by Andrea Kansy

By Andrea Kansy

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, observe: 2,0, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Oberhausen und Mülheim an der Ruhr e.V., Sprache: Deutsch, summary: Die Produktionsfunktion vom Typ B wurde von Erich Gutenberg entwickelt. Dieser baute seine Produktionsfunktion auf die vom Typ A auf. Er wandte sich von dem landwirtschaftlichen Prinzip ab und bezog seine Funktion auf den industriellen Bereich.

Show description

Read More →

Projektmanagement für Faulenzer: Wie Sie Ihre Produktivität by Peter Taylor,Birgit Hofmann

By Peter Taylor,Birgit Hofmann

Projektmanagement aus der Vogelperspektive

Taylors Plädoyer für "ganz gemütliches" Projektmanagement möchte niemanden dazu verleiten Kaffee zu trinken und zu plaudern, während kostbare Projektzeit ungenutzt verstreicht. Das wäre dumm. used to be er sagen will ist: statt hektische Betriebsamkeit an den Tag zu legen, fokussiert vorzugehen.

Jeder wünscht sich, die Aufgaben auf seiner To-do-Liste schneller abhaken zu können, ohne sich dabei krumm und bucklig schuften zu müssen. Die intelligente substitute zu unzähligen Überstunden besteht darin, die Energien in genau die Aufgaben zu investieren, auf die es wirklich ankommt. Clevere Arbeitsplanung ist das Geheimnis aller produktiven Faulenzer.

Peter Taylor vermittelt den Gedanken des "produktiven Faulenzens" anhand aller wesentlichen Projektmanagementthemen. Der Leser erfährt, wie er die Faulenzer-Techniken und -Methoden ganz einfach in sein eigenes Projektgeschäft übertragen kann.

Show description

Read More →

Die wichtigsten Rechtsformen und Erfolgsfaktoren by Stefanie Rauch

By Stefanie Rauch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Allgemeines, notice: 2,0, Fachhochschule Amberg-Weiden, Sprache: Deutsch, summary: Zunächst ist ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit und Flexibilität innerhalb des Unternehmens wichtig für eine erfolgreich verlaufende Investition in China. Da sich die Kultur sehr stark von der westlichen unterscheidet, müssen die Mitarbeiter den chinesischen Partnern offen und tolerant gegenüber treten. Vor allem der permanente Wandel, dem dort die meisten Rahmenbedingungen unterliegen, erfordert von Unternehmen im Sinne eines dynamischen Prozessmanagements ständig auf die Veränderung zu reagieren.

Show description

Read More →

Ökonomische Funktionen von Ratings und Ratingagenturen auf by Christina Schröder

By Christina Schröder

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, notice: 2,3, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg-Sauerland GmbH, Veranstaltung: Finanzierung, Sprache: Deutsch, summary: Das Thema „Rating“ ist seit dem zweiten Baseler Konsultationspapier, das seit 2007 anzuwenden ist, in aller Munde. Kreditgeber sind seitdem dazu verpflichtet, höheres Risiko durch ein höheres Eigenkapital zu unterlegen. Die daraus resultierende Bedeutung des scores für Kreditgeber und -nehmer wird schnell ersichtlich, da eine Möglichkeit gegeben wird, die Bonität der Kreditnehmer eingehend zu prüfen und somit die Risiken der Kreditvergabe zu senken. Doch nicht nur für die Kreditgeber hat das zweite Baseler Konsultationspapier Konsequenzen. Für Unternehmen bedeutet dies von nun an, gute scores erzielen zu müssen, um entsprechend gute Konditionen bei Krediten zu erhalten. Ein schlechtes ranking, was once u.a. auch mit einer schlechten Bonität des Kreditnehmers verbunden ist, bedeutet gleichzeitig höhere Zinsen und somit höhere Kosten. Geleitet werden die scores von so genannten Ratingagenturen, die vor allem in den united states eine vorherrschende Stellung einnehmen. Seit den 80er Jahren finden sich auch in Deutschland immer mehr kleinere Ratingagenturen, da die enorme Bedeutung des rankings nicht mehr von der Hand zu weisen ist.
Diese Arbeit gibt einen Einblick in die ökonomischen Funktionen des rankings und der Ratingagenturen auf Kreditmärkten. So werden im zweiten Kapitel zuerst untersuchungsrelevante Grundlagen dargestellt um einen ersten Einblick in das Thema zu finden. Im dritten Kapitel werden dann konkret die verschiedenen Funktionen, insbesondere die Informationsfunktion mit all ihren Teilfunktionen von ranking und Ratingagenturen auf Kreditmärkten vorgestellt. Im vierten Kapitel wird kurz auf einzelne Kritikpunkte des scores eingegangen. Das Fazit gibt Aufschluss darüber, ob ranking und Ratingagenturen tatsächlich von solch großer Bedeutung für den Finanzmarkt sind, wie es in der Literatur dargestellt wird.

Show description

Read More →

Bestimmungsgründe für Direktinvestitionen in by Michael A. Braun

By Michael A. Braun

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich VWL - Fallstudien, Länderstudien, word: 2, Universität Hamburg, Veranstaltung: Diplomarbeit, forty eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Zusammenbruch des Kommunismus hat eine dramatische Veränderung in den Gesellschaften
Mittel- und Osteuropas1 eingeleitet. So hat die Transformation von einem
ehemals planwirtschaftlich zu einem nun marktwirtschaftlich orientieren approach die
Öffnung früher stark abgeschotteter Märkte herbeigeführt.
Westeuropäische Unternehmen haben damit ebenso die Möglichkeit einer günstigen
Produktion ‚vor der Haustüre’, wie z.B. die united states oder auch Japan. Allerdings bedeutet
die Integration Mittel- und Osteuropas nicht nur lediglich die Erweiterung des bisherigen
Markts. Stattdessen wurde durch den ‚Fall des Eisernen Vorhangs’ in vielen Unternehmen
eine komplette Umstrukturierung des Produktionsprozess’ angestoßen. Man
könnte auch sagen, es wurde eine doppelte Veränderung eingeleitet: Im Osten die
Transformation und im Westen konkurrenzbedingte strukturelle Veränderungen.
Aus diesem Grund stehen die Unternehmen nun vor der Frage, wie sie reagieren sollen
bzw. wie guy von den Veränderungen am besten profitiert. Zur Nutzung der neuen
Märkte2 gibt es verschiedene Möglichkeiten: So können Exporte oder Lizenzvereinbarungen
mit lokalen Herstellern neue Absatzmärkte erschließen. Ferner ist es möglich,
strategische Allianzen zu ‚schmieden’. Aber aus verschiedenen Gründen stellen gerade
Direktinvestitionen einen gangbaren Weg nach Mittel- und Osteuropa dar. Diese Hausarbeit befasst wesentlich mit den Gründen für Direktinvestitionen. Dabei
wird versucht, das Thema durch drei Eingrenzungen klarer darzustellen: Zum einen
werden nur Transformationsländer betrachtet, ferner konzentriert sich die Arbeit speziell
auf den EU-Beitrittskandidaten Polen und letztlich wird versucht, die Investitionsentscheidung
der Volkswagen AG auf foundation eines bekannten Erklärungsansatzes nachzuvollziehen.
Demzufolge werden Fragen wie z.B. (1) Warum investieren Unternehmen
grundsätzlich im Ausland? bzw. (2) Warum hat gerade Polen Direktinvestitionen angezogen?
oder (3) In welchem Ausmaß bewegen sich die Investitionen? gestellt. [...]

Show description

Read More →

Standortverlagerungen von Unternehmen: Verbreitung, by Frank Maaß

By Frank Maaß

Das Buch präsentiert erstmalig Daten über Ausmaß und die Struktur der Standortwechsel von Unternehmen in Deutschland. Am Beispiel Nordrhein-Westfalens werden außerdem räumliche Wanderungsmuster analysiert und es wird aufgezeigt, welche Teilräume des Landes im Wettbewerb um cellular Unternehmen im Vorteil sind und auf welchen Faktoren ihre Attraktivität beruht.

Show description

Read More →

Management im Öffentlichen Dienst: Der Königsweg für eine by Peter Eichhorn

By Peter Eichhorn

Ein Buch für Bürger und Behörden

Sie wollen als Bürger wissen, used to be Behörden tun und used to be sie besser unterlassen sollten. Dafür sorgen alphabetisch geordnete Stichworte aus der vielfältigen Verwaltungswelt.

Sie wollen sich informieren, wie Behörden funktionieren und wie sie effizienter arbeiten könnten. Dem dienen kritische Betrachtungen und Vorschläge für geeignete Managementinstrumente.

Sie ärgern sich über Politik und Bürokratie und versprechen sich viel von Entstaatlichung. Darauf nehmen die Beiträge inhaltlich Bezug.

Sie möchten sich (wieder) mit Deutschland und Europa identifizieren. Dazu will dieser Band beitragen.

Show description

Read More →